Fahrlehrer werden!

Beruf Fahrlehrer/in - Ihre Chance für eine erfolgreiche Zukunft

Die Chancen auf dem Arbeitsmarkt für angehende Fahrlehrer/-innen sind außerordentlich gut. Der Kampf um Fachkräfte am erfolgreichen Wirtschaftsstandort Deutschland macht sich auch in der Fahrschulbranche bemerkbar. Es gibt wenige Berufe, die in Deutschland als krisensicher gelten. Fahrlehrer ist, bei derzeit etwa einer Million Fahrprüfungen pro Jahr, sicher einer davon.

Die Zahlen sprechen für sich! Ca. 50% der ungefähr 10.000 Fahrschulen empfinden die Suche eines neuen Mitarbeiters als größte Herausforderung der Zukunft für die Fahrschulbranche. Schon heute sind viele Kollegen bereits über 50 Jahre alt - rund 20 % sogar über 60 Jahre. Hinzu kommt. dass auch die Bundeswehr nicht mehr wie in den vergangenen Jahrzehnten Fahrlehrer ausbildet, die nach ihrer Dienstzeit in zivilen Fahrschulen tätig werden.

An der Fahrschule kommt keiner vorbei!

Das Bedürfnis nach Mobilität ist ungebrochen groß: Nahezu jeder junge Mensch macht heute spätestens mit 17 oder 18 Jahren seinen Führerschein – ein Garant für die beste Zukunftsprognose für Ihren Traumberuf!

Wenn Sie gerne mit jungen Menschen arbeiten, gut und geduldig erklären können, dann erfüllen Sie schon zwei der wichtigsten Voraussetzungen. In modernen Fahrschulen kommen bereits jetzt Innovationen zum Einsatz, die die Ausbildung in der Fahrschule verbessern: dazu gehören E-Learning und weitere elektronische Medien. Denn der Fahrschüler von heute möchte abwechslungsreich und multimedial unterrichtet werden.

Finde Sie es gemeinsam mit uns heraus. Egal ob Quereinsteiger oder Berufseinsteiger investiere Sie jetzt in Ihre berufliche Zukunft. Deine Ausbildungsfahrschulen in Kooperation mit dem DVPi in Frankfurt machen Sie zum/zur Fahrlehrer/-in.

Der Fahrlehrerberuf bietet viele Vorteile:

  • Flexible Arbeitszeiten
  • Gutes Einkommen
  • Jobsicherheit
  • Eigenständiges Arbeiten
  • zahlreiche Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Wertschätzung durch die Kunden/Fahrschüler
  • und vieles mehr ...

Freuen Sie sich auf eine anspruchsvolle Tätigkeit, die selbstständiges Arbeiten mit sich bringt. In Vollzeit, in Teilzeit oder auch stundenweise - Ihre Möglichkeiten sind schier unbegrenzt.

 

Die Ausbildung - Schritt für Schritt

Die Ausbildung zum Fahrlehrer der Fahrlehrerlaubnis Klasse BE dauert in der Regel 12 Monate, davon 8 Monate schulische Ausbildung in einer unserer Fahrlehrerausbildungsstätten und vier Monate praktische Ausbildung in einer Ausbildungsfahrschule. Während der schulischen Ausbildung findet im ersten Monat eine zweiwöchige und im 5. Monat eine 1-wöchige Hospitationsphase in einer Ausbildungsfahrschule statt. Die Ausbildung in der Ausbildungsfahrschule ist während des 1. Monats durch einen 2-tägigen und am Ende der Ausbildung durch einen 1-wöchigen Lehrgang beim DVPi zu unterbrechen.

 Die Ausbildung findet ausschließlich als Vollzeitunterricht statt. Der theoretische Teil wird, je nach Fachgebiet, von Juristen, Pädagogen, Ingenieuren oder Fahrlehrern praxisnah durchgeführt. Zusätzlich findet eine fahrpraktische Ausbildung statt, überwiegend im späteren Prüfungsgebiet.

Ergänzend kann zusätzlich die Fahrlehrerlaubnis in den Klassen A (Motorrad), CE (LKW mit Anhänger) oder DE (Bus mit Anhänger) erworben werden.

 

Fahrlehrerausbildung beim DVPi

 

Traumberuf Fahrlehrer!

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

weitere Informationen findet ihr unter diesem Link oder unter www.dvpi.de

Wir beraten Sie gerne über die Voraussetzungen die zu erfüllen sind, sowie Fördermöglichkeiten und alle anderen Fragen, die Sie zu diesem Thema haben.